Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« Dezember 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

Nichts besonderes

2007-09-02 @ 21:46 in allgemein

Grad jedes Wochenende kann- und mag ich auch nicht irgendwo in die Berge verreisen, und so gab's diesmal ein gemütliches  Wochenende zuhause mit "nur" einer grossen Hausrunde.
Das gibt dann nicht so viele Kilometer, dafür umso mehr zu Putzen, denn die Trails und sogar manche Forstwege sind ja hier unten schon seit einiger Zeit wieder mehr- oder weniger dauerhaft "eingesumpft".

Als sich dann nach dieser Stelle (Bild) beim Bergabfahren der ganze "Pfluder" vom Pneu über meinen Rücken bzw. Rucksack und die Unterschenkel usw. verteilte, kamen mir dann doch Zweifel, ob es an diesem Sonntag in den Bündner Bergen am  SlowUp Albula nicht doch schöner gewesen wäre ... Wink.

 

Hier noch ein paar Bilder von meiner Hausrunde um die Lägern Hochwacht:

Bild oben: "Lägernweid" 

 

 

Bild oben: Lässiger Trail den wohl einige nicht kennen (die hört man dann jeweils, wie sie weiter oben der Forststrasse entlang brausen).
Er beginnt an der Forststrasse oberhalb Wettingen etwas nach dem Sendemast, da wo die Strasse wieder abschüssig wird (wenn man Richtung Baden/Schartenfels fährt). Links geht ein Weg von der Strasse weg. Man sieht den fast nicht, eine gelbe Raute (Wanderweg-Zeichen) weist darauf hin.

Am Ende des Trails muss man wieder ca. 40 Höhenmeter hinauffahren (rechts halten), dann ist man wieder auf dem Forstweg den man vorher verlassen hat.

Dieser Trail ist auch jetzt, wo es recht feucht ist, gut zu befahren. 

 

 Bild oben und unten: Steinerne Wachmännchen am oben beschriebenen Verbindungsweg. 

 

Trackbacks