Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« Dezember 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

Kreatives Mountainbike Wochenende in Savognin

2012-09-26 @ 21:36 in bike-channel.ch

Unser diesjähriges gemeinsames bike-channel.ch-Bergwochenende führte uns am letzte Woche nach Savognin.


Bild oben: David träumt Wink

Mit viel Gepäck (Video Equipment) sind wir am Samstag bei bestem Wetter im Cube Hotel eingetroffen.
Dieses Haus bietet laut Werbung alles was sich ein Biker wünscht. Deshalb haben wir anfangs Jahr dort angefragt, ob wir an einem Wochenende vorbeikommen dürfen, um einen Bikefilm über dieses Gebiet zu drehen.


Die Wahl des Cube Hotel und der Bikeregion Savognin stellte sich dann als Glücksfall heraus. Erstens handelt es sich hierbei um ein Super schönes Bike-Gebiet, und zweitens war der Support für unser Videoprojekt von Anfang an hervorragend!

Tausendsassa Gerfried, seines Amtes General Manager bei Cube stellte sich dann persönlich für die zwei Tage als Bike Guide zur Verfügung. Er sorgte auch dafür dass alles Drumherum gestimmt hat.

So brannte beispielsweise bei einer Szene am Abend das Kaminfeuer, während sich die zwei Darstellerinnen Evelyn und Sarah in Szene setzten, er sorgte dafür dass eine Raupe und ein Frosch den Drehort unversehrt erreichten und organisierte, dass wir mit unserer Videoausrüstung auf die Alp Flix chauffiert wurden.

Hab ich mich verhört? …. ein Raupe, ein Frosch und Kaminfeuer in einem Bikefilm?! Wirst du dich jetzt vielleicht fragen …


Nun: Es gibt natürlich ganz viele Bike-Szenen in diesem Video.
Wir erzählen aber auch eine kleine Geschichte. Und deshalb kommen darin z.B. auch ein Kaminfeuer und zwei bezaubernde junge Frauen vor. Ich will hier aber noch nicht allzu viel verraten …. Den Titel kannst du ja aber schon auf dem ersten Foto sehen.

Die Werbung des Hotels hat übrigens nicht zu viel versprochen. Als Biker bzw. sportlicher Gast bekommt man wirklich alles geboten was man sich wünscht. Das Konzept mit dem eigenen Bikeraum vor dem Zimmer und der grossen Lobby im Zentrum des Hotels hat uns jedenfalls sehr gefallen.

Und noch etwas ist uns aufgefallen, was leider auch nicht immer selbstverständlich ist:  Alle waren gut drauf wie man so schön sagt. Es herrscht anscheinend ein gutes Arbeitsklima dort.
Wir haben uns auch deshalb sehr wohl gefühlt und werden ganz sicher als „normale“ Gäste wiederkommen.

PS: Der Film wird in ca. 3 – 4 Wochen fertiggestellt sein.

Trackbacks