Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« Oktober 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

„15er“ Tour ZH Unterland

2012-04-06 @ 20:50 in Gastautor Hans

15 – ja das bedeutet nicht die Tour ist 15km lang, auch dauert sie nicht 15 Min. oder hat auch nicht nur 15Hm, sondern diese einmalige Tour beinhaltet  sage und schreibe………….. 15 coole Singletrails, die ich nach langer Suche zu einer zusammenhängenden Runde kreiert habe.



Die letzten Schneeresten sind von der wärmenden Frühlingssonne weggefressen worden. Überraschenderweise hat sich der Boden schnell abgetrocknet, so das wir uns auf altbekannten, aber auch auf der Suche neuer Trails, unsere Bike-Saison so richtig lancieren konnten.



So kann es natürlich nach einem harten Winter im Wald auch noch aussehen. War nicht das einzige Hindernis auf der Tour. Trail Nr. 3



Downhill (Trail Nr. 5) beim „Paradiesgärtli“. Den Wälder sieht man es schon noch an, in was für einer Jahreszeit wir uns befinden. Auch der Boden ist noch übersät mit dem Laub vom letzten Herbst.



Erich vereint mit seinem Bike, schluckt er elegant die vielen Stufen.
Diese Treppe ist eine guter Belastungstest für die Kette. Springt diese beim Befahren der Treppe nicht von den Ritzel, braucht man definitiv keine Kettenführung einzubauen.
Mein Scott und das Specialized von Erich haben den Test eindrücklich bestanden.



Ein bisschen Action darf auch sein. Sonnenschein, warme Temperaturen und flowige Trails, was will das Bikerherz noch mehr und das im Monat März.



Dieser über 3km lange Trail Nr. 9 hat es in sich mit seinen technischen Anforderungen, Treppen, steile Uphills und schmalen Stellen. Wer hier ohne einmal abzusteigen durchkommt, kann von sich behaupten, dass er sein Bike schon recht gut beherrscht.



Schon sind wir auf dem „Stein“ dem Trail Nr. 11 angekommen und „cruisen“ immer schön konzentriert dem Grat entlang über Wurzeln und unter Bäumen hindurch dem nächsten Downhill entgegen.


Streckenprofil

Fz: Ca. 2.5-3h
Km: 37.55
Hm: 758

Schätzungsweise können von diesen 37km 60-70% auf Trails gefahren werden.

Trackbacks