Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

Wunderschöne Vollmond-Nacht-Schneeschuhtour auf der Hulftegg

2009-03-12 @ 20:40 in Schneeschuh

Gestern (11.03.09) hat alles gestimmt: Eine klare, wolkenfreie Vollmondnacht, relativ früher Mondaufgang (19:17 Uhr) und ganz viel frisch gefallener Schnee.
Somit konnten meine Frau und ich die seltene Gelegenheit nutzten, um eine nächtliche Schneeschuhtour zu Unternehmen.


(Bild oben: Blick Richtung Hörnli (die Kuppe mit dem roten Licht))

Auf der ganzen Tour war der Mond unser einziger Begleiter. Sein Licht im Zusammenspiel mit den völlig menschenleeren und tiefverschneiten Bergkuppen zwischen dem Hörnli und dem Schnebelhorn schafft eine einmalige Stimmung. Ein tolles Erlebnis !

 
Interessant ist noch dass die Mondauf- und Untergangszeit stark variiert. War die Mondaufgangszeit zwei Tage vor Vollmond bereits um 16:20 Uhr, so verschiebt sich diese jeden Tag um über eine Stunde nach hinten.

Wären wir beispielsweise erst in zwei Tagen losgezogen, hätten wir bis fast 22:00 Uhr auf den Mondaufgang warten müssen. Versteckt sich also der aufgehende Mond vielleicht noch hinter ein paar Wolken am Horizont, kann durchaus eine Stunde mehr vergehen bis man den Mond und sein besonderes Licht dann so richtig zu Gesicht bekommt.
Die Mondphasen- Auf- und Untergangszeiten weiss das GPS-Gerät unter "Kalender" oder das Internet, z.B. hier: http://www.mondkalender-online.de/sonnenaufgang.asp?ort=Z%FCrich&Lon=8.53&Lat=47.368&zeitzone=1&monat=3&jahr=2009




(Bild oben: Auf dem Hinweg. Völlig unberührt liegt die Schneewelt vor unseren Schneeschuhfüsse. Der (etwas hell geratene) Mond ist noch hinter den Wolken

Bild unten: Auf dem Rückweg. Wir sind rechts durch losgelaufen. Dann gehts etwas durch den Wald. Danach haben wir die Kuppe links umrundet und sind quasi von der Seite her hochgestiegen um dann wieder von links her kommend den ursprünglichen Weg zu treffen. Die Wolken am Horizont haben sich inzwischen fast verzogen, und der Mond ist schon recht hoch am Himmel.

Hier noch der Track der Tour für's GPS-Gerät oder für Google Earth (evtl. mit rechter Maustaste und "Ziel speichern unter" herunterladen).

vollmond_schneeschuhtour.gpx

 

Nachtrag zu den Fotos:

Das sind alles HDR Aufnahmen, jeweils 3 gleiche Aufnahmen mit verschiedener Belichtung. Danach per Software zu einem Bild vereint. Da wo der Mond noch drauf ist, sind es 4 Bilder. Kamera Canon EOS 400D, Objektiv Canon EF-S 10-22mm (Superweitwinkel) Blende jeweils 3,5 Iso jeweils 400, Belichtungszeit von ca. 2 Sekunden bis 30 Sekunden (mehr geht leider nicht mit dieser Kamera).

Trackbacks