Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

« | »

Eine Handvoll Licht, und 38 Gramm Lebensversicherung

2011-03-01 @ 20:58 in Material

Insbesondere im Frühling und Herbst kommt es vor, dass eine Biketour doch ein bisschen länger dauert als geplant, und man erst bei Dunkelheit zuhause eintrifft. Sei es weil man noch eine Extraschlaufe einlegt,  oder sich beim "Gipfelhalt " vielleicht noch ein nettes Gespräch ergeben hat.

Wenn man dann aber erst bei Dunkelheit eintrifft, wird es verdammt gefährlich. Jeder Autofahrer war wohl selber auch schon überrascht, wie spät man unter Umständen ein Velo erkennt, das ohne Licht unterwegs ist.


Für solche Fälle gibt es die Knog FrogStrobe LED-Velolichter. Man braucht sie nicht um Wege auszuleuchten, sondern um gesehen zu werden.

Sie fallen mit 38 Gramm buchstäblich nicht ins Gewicht, strahlen aber trotzdem erstaunlich hell. Sie sind echt praktisch weil sie so klein sind, und sich in wenigen Sekunden am Fahrrad befestigen lassen.

Wie sagt man so schön: "Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen". So sind die Knog Frog Velolichter eine sinnvolle Investition in die eigene Sicherheit. Ich kann sie jedem Biker wärmstens empfehlen.

Damit sie im Bedarfsfall nicht zuhause rumliegen, packt man sie am besten zu Ersatzschlauch, Pumpe und Reifenheber in den Rucksack, oder belässt sie in der Übergangszeit gleich am Bike montiert.

Man bekommt sie in den entsprechenden Fachgeschäften, oder im Internet.

Kommentare

[antworten]

Ich bin bei diesen Lämpchen etwas skeptisch. Vor allem im Strassenverkehr, wo man schnell noch ein Auto mit stärkeren Lampen hinter sich hat, sieht man die Knogs teilweise recht schlecht. Aber auf jeden Fall lieber kleine Lampen die man dabei hat, als eine grosse, die nur zuhause herum liegt.
geschrieben von david @ 21:08, 2011-03-22