Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

« | »

der bergfrühling ist da !

2006-06-25 @ 11:38 in Klettern

seit wenigen tagen ist der klettersteig rigidalstock bei engelberg nach der langen winterpause wieder geöffnet. zusätzlich wurden temperaturen um 30 grad herum, und schönes wetter angesagt - allen grund also, um das bike mal in der garage stehen zu lassen, den hohen temperaturen durch aufenthalt in grössere höhe zu entfliehen, und den bergfrühling persönlich in augenschein zu nehmen.


 

so bin ich gestern samstag also losgezogen um mit meiner frau dem rigidalstock oberhalb engelberg einen besuch abzustatten.

da wollen wir hinauf (dieses- plus ein weiteres foto im bericht ist vom letzten jahr).

von engelberg bis zur brunnihütte auf 1860 meter geht's erstmal mit der gondelbahn (brunni-ristis), und anschliessend mit dem sessellift hoch. anschliessend folgen rund 500 höhenmeter auf bergwanderwegen.
die letzten ca. 200 höhenmeter werden im klettersteig begangen.

klettersteige bieten das "feeling" einer bergbesteigung mit seil und karabinern, ohne dass jedoch der grosse aufwand einer "richtigen" bergbesteigung anfällt, weil das seil fest im fels montiert ist.

aber achtung: auch die begehung eines klettersteiges erfordert spezielle ausrüstung sowie das beachten der speziellen wetterbedingungen im hochgebirge.

der weg bis zum einstieg des rigidal-steiges ist meistens sehr steil und nicht sehr komfortabel begehbar. dann aber nach ca. 2 stunden fussmarsch erreicht man den einstieg und spürt endlich wieder einmal, nach der langen winterpause, den griffigen, schönen fels unter seinem fingern :)

der berg hat wohl auch andere gerufen - stellenweise war echt viel los:

 

 

 

 

 

wie auch beim biken ist das gefühl, und die aussicht wenn man oben angekommen ist einfach unbezahlbar: