Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

« | »

Aliens und heisse Teile in kühler Umgebung- Besuch des Test Ride in Churwalden (Lenzerheide)

2010-09-27 @ 21:20 in Material

An diesem Sonntag habe ich das Test Ride in Churwalden (Lenzerheide) besucht. Bei diesem Anlass stellen verschiedenste Bike-Marken ihre neusten Modelle aus. Die Räder warten darauf, vom interessierten Publikum getestet zu werden .
Die Veranstaltung wir jeweils von der Zeitschrift Ride organisiert.

Um zu testen, registriert man sich unentgeltlich am Eingang (ID Erforderlich), und erhält darauf ein Kärtchen, welches den Zugriff auf das Test-Paradies gestattet. Doch bevor ich loslegenn konnte, fiel mir erst einmal vor Staunen die Kinnlade etwas herunter. Beim Eingang turnte nämlich Andi Kromer,ein Mountainbike Showfahrer auf seinem Velo herum.

Andi muss ein Mutant oder ein Alien sein.

Wenn er einfach nur so in der Gegend herumsteht, sieht er zwar ganz normal aus. So, als könnte er kein Wässerchen trüben. Doch kaum hockt er auf seinem Bike, verlieren die allgemein gültigen Gesetze der Gravitation ihre Gültigkeit.

Wenn er zum Beispiel mit seinem Bike auf einen Tisch hüpft, dann sieht das ungefähr so schwierig aus, wie wenn sich unsereiner auf einen Stuhl setzt.

 

Einstein hatte also doch Recht - alles ist relativ, nur die Lichtgeschwindigkeit ist absolut. Doch wenn sogar das Licht Masse hat, und der Gravitation unterliegt, wieso gilt das dann nicht für Andi ?

 

Genug philosophiert. Was er zu bieten hat, sieht jedenfalls Megacool aus, und spätestens seit "Transformers" wissen wir ja, dass die Aliens nicht nur Schlechtes mit unserer Erde im Sinn haben.

So habe ich dann also meine Kompaktkamera gezückt und zu unserer beider Freude ein paar Bilder geschossen. Die Spiegelreflex mit dem schnellen Autofokus, dem guten Blitz und dem Weitwinkel Objektiv war leider zuhause, denn eigentlich war ich ja nur hier, um ein paar Velos zu testen. Aber dem 2-fachen Weltmeister im Bike Trial läuft man ja schliesslich nicht alle Tage über den Weg :)


Kurz darauf begegnete mir David vom Blog "t-error.ch". Er war bereits voll vom Testfieber-Virus befallen "... muss das dann auch noch schnell ausprobieren" und signalisierte der Welt durch sein glückseliges Lächeln, und dem leicht gierig- gehetzten Gesichtsausdruck, dass man sich hier im Mountainbike-Himmel befindet.
Mir wird es dann später genauso wie David ergehen.

Doch erst wollte ich noch Stefan von Transalpes kennen lernen. Das heisst, eigentlich kannte ich ihn ja schon ein bisschen vom Internet. Denn durch sein Blog hatten wir natürlich auch schon Kontakt. Aber wie immer ist es jeweils eine besondere Freude, wenn man sich dann persönlich gegenübersteht.

 

Mit seinem Produkt, dem Transalpes Mountainbike hatte ich dann auch noch ein besonders grosses Aha-Erlebnis, doch ich will hier nicht zu viel verraten. Mehr davon gibt es im zweiten Teil meines Berichtes zum Test-Ride in Churwalden.
Denn ich habe da natürlich ein paar Bikes ausprobiert ... ganz interessante Bikes, und ich werde im zweiten Teil meine Fahreindrücke dazu posten. Also dranbleiben .... 

Zum Bericht von t-error.ch über das Bike Ride Churwalden Lenzerheide geht es hier

Kommentare

[antworten]

Neben dem breiten Grinsen von Stefan ;-) ist auch das erste Foto super. Genial wie sich der Reifen an der Kante festkrallt.
geschrieben von rotscher @ 21:54, 2010-09-27

[antworten]

Am Sonntag gab's ja auch genug Grund zum Grinsen. Lauter nette Veloblog-ler kamen am Stand vorbei und die Sonne hat sich nach Dauerregen und Schnee am Samstag dann auch mal gezeigt ;-)
geschrieben von stefgru @ 08:39, 2010-09-28