Über mich
Vazifar

Hansjürg Gschwend - überzeugter 29er Fahrer aus dem Züricher Unterland

search
calendar
« September 2010 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Aktuell
Kategorien
Links
Archiv
Syndicate
Credits
LifeType IE7 XHTML CSS Firefox

Aliens und heisse Teile in kühler Umgebung- Besuch des Test Ride in Churwalden (Lenzerheide)

2010-09-27 @ 21:20 in Material

An diesem Sonntag habe ich das Test Ride in Churwalden (Lenzerheide) besucht. Bei diesem Anlass stellen verschiedenste Bike-Marken ihre neusten Modelle aus. Die Räder warten darauf, vom interessierten Publikum getestet zu werden .
Die Veranstaltung wir jeweils von der Zeitschrift Ride organisiert.

Um zu testen, registriert man sich unentgeltlich am Eingang (ID Erforderlich), und erhält darauf ein Kärtchen, welches den Zugriff auf das Test-Paradies gestattet. Doch bevor ich loslegenn konnte, fiel mir erst einmal vor Staunen die Kinnlade etwas herunter. Beim Eingang turnte nämlich Andi Kromer,ein Mountainbike Showfahrer auf seinem Velo herum.

Andi muss ein Mutant oder ein Alien sein. (weiter)

Inspiration - Die Unternehmerin

2010-09-25 @ 21:33 in Inspiration

Es gab in diesem Blog bisher nur wenig Beiträge aus der Kategorie "Inspiration".  Sie handeln von Menschen, die mich beeindruckten oder berührten, weil sie im Sport- oder im mentalen Bereich etwas besonderes geleistet haben.

Kürzlich konnte ich einen solchen Menschen persönlich kennenzulernen. Es handelt sich um eine Frau die einen Traum hatte.

Sie hat mit ihren gegebenen Mittel und Fähigkeiten etwas völlig neues gewagt, sich eine grosse Aufgabe gestellt, und Entscheidungen von grosser Tragweite gefällt. 

Sie hat sich ihren Traum verwirklicht.

Als sie ihre Geschichte zu erzählen begann,  (weiter)

Porenteife Entschleunigung auf der Alp Morgeten im Simmental

2010-09-20 @ 21:40 in Entschleunigung

Frage: Was kann der Präsident eines Landes, ein Weltstar, ein Manager, oder ein einfacher Angestellter wie du und ich unternehmen, wenn die Beschleunigung der tausendundein Dinge um ihn herum so intensiv wird, dass er nicht mehr weiss wo ihm der Kopf steht ?

Antwort: Sie unterziehen sich einer porentiefen Entschleunigung auf der Alp Morgeten im Simmental.

Wir, eine Reisegruppe aus dem Hotel Eden in Spiez, hatte die Gelegenheit, dies auszuprobieren. Ihr gehörten zwar anstatt Präsidenten, Weltstars usw. vornehmlich Leute der am Schluss genannten Personengruppe an. Dennoch waren eine ungewöhnlich hohe Anzahl Presseleute vor Ort, und auch ein paar Paparazzi hatten sich in der Gegend herumgetrieben.
Einer von ihnen gelang dann dieses exklusive Bild (unverkäuflich, weil unbezahlbar):

Bevor wir aber unsere Körper in den alten Bottich, (weiter)

Die Seele baumeln lassen im Hotel Eden in Spiez

2010-09-17 @ 18:12 in Entschleunigung

An diesem verlängerten Wochenende lassen wir uns im Hotel Eden in Spiez verwöhnen. Neben einer Flyer Tour (Fahrt mit einem mit einem Elektrorad oder auf neudeutsch Pedelec), dem Besuch im Tropenhaus in Fruttigen, einer Massage und einem Ausflug auf den Niesen, bleibt noch genug Zeit, um "ein bisschen zu Sein" wie man so schön sagt.

So wie es aussieht, befinden wir uns dafür am richtigen Ort. Das 4 Stern Superior Hotel bietet alles was man sich wünschen kann. Hallenbad, einen Wellness-Bereich, einen Fitness-Raum usw.

Das Hotel trumpft mit vielen liebevoll inszenierte Details wie ein schöner Park, einen Beerengarten, eine uralte Zypresse oder einem lieblichen Garten auf.
Die meisten Türen öffnen sich automatisch wenn man sich ihnen nähert, das Licht geht von selber an (sogar im Schrank, wenn man ihn öffnet), der Teppich im Gang fühlt sich an, als würde man über einen Waldboden laufen, und die Menükarte verspricht erfreuliches für die Geschmackssinne.

Perfekte Bedingungen also, um die Seele baumeen zu lassen. Jetzt muss nur noch das Wetter etwas besser werden.

Die Nouvelle Cuisine des Mountainbikens - Bericht zum "Nationalpark Classico Bike Weekend" von www.mainstreet42.ch

2010-09-12 @ 20:35 in strecken/touren

Du kennst wahrscheinlich den Begriff Nouvelle Cuisine.
Darunter versteht man die leichte Küche die mit natürlichen Zutaten auskommt. Das Anrichten des Essens wird zur Kunst verfeinert.

Genau dieses Prinzip der Nouvelle Cuisine  hat der Veranstalter bei dieser Tour, dem "Nationalpark Classico Bike Weekend" angewandt.

Als Hauptgang wird das Val Mora serviert (und zwar nicht in der Richtung, wie man es vom Nationalpark Bike-Marathon kennt, sondern anders herum. Dann nimmt man nämlich einen herrlich schnellen Trail mit ins Menü, der umgekehrt wohl kaum so viel Spass machen würde). Doch dazu später mehr.

Um den Hauptgang herum, also das Val Mora, wurden so viele durchgehend fahrbare Trails kredenzt, dass diese Wochenendtour zu einem der vorzüglichsten Mountainbike Erlebnisse wird, das ich je erlebt habe ! Diese Tour ist so wahnsinnig schön und spannend, dass sie in meine persönlichen Annalen der epischen Mountainbiketouren eingeht - Einfach excellent !


(Bild oben: Fréderic, unser Tourenguide am Ende des Trails von der Alpisella hinunter zum Lago di San Giacomo)

Und wie es sich für eine Nouvelle Cuisine Mountainbiketour gehört, liegt sie überhaupt nicht schwer auf dem Magen. Damit meine ich, sie kommt ohne oppulente Höhenmeterzahlen- und grosse technische Schwierigkeiten aus. Die Tages-Höhenmeter überschreiten die 1000er Marke nicht, und die technischen Anforderungen bleiben stets im leichten- bis mittleren Bereich (also bis zu 2 von 4 Sternen) - Nouvelle Cuisine eben Smile (weiter)

Nationalpark Classico Bike Weekend von Mainstret 42

2010-09-08 @ 19:20 in strecken/touren

Dieses Wochenende hatten meine Frau und ich das grosse Vergnügen am 2-tägigen Nationalpark Classico Bike Weekend von www.mainstreet42.ch teilzunehmen.

Der Veranstalter hat mit dieser Wochenend-Tour ein Paket geschnürt, das unglaublich viel Trailspass in einem fantastisch schönen Gebiet vereint.

Von der Gruppe über das Wetter bis zum Bike Guide hat alles super gestimmt und uns ein Mountainbike Erlebnis der Extraklasse beschehrt.
Wir waren alle begeistert !



Dieses Wochenende wird wohl bei jedem von uns einen lebenslangen Platz bei den ganz besonders schönen Erlebnissen und Erinnerungen einnehmen.

Es gab (weiter)

Auf dem Endlosen Trail durch das das Val Colla (Mountainbike Tour im Tessin)

2010-09-03 @ 22:00 in strecken/touren

Ich sitze auf meinem Bike und betrachte eine Birke, deren Grösse irgendwo zwischen einem Bonsai- und einem normalen Baum liegt.

Die Wuchskraft muss sie sich hier mit der eindrücklichen Natur teilen. Ein Stück davon nimmt sich der karge Boden. Ein weiterer Teil wird vom allgegenwärtigen Wind ins fruchtbare grüne Tal hinuntergetragen in welchem sich das Pflanzenwachstum in verschwenderischer Fülle entfaltet.


(Bild oben: Anklicken für die Darstellung in gross)

Der Wind durchkämmt auch die Berghänge und malt mit den kurzen, braunen Gräsern ein wellenförmiges Farbenspiel auf die Bergrücken.

Und sogar die Birke hat sich im Lauf der Jahre dem Wind gebeugt, wie man deutlich am krummen Wachstum des Stammes erkennen kann. (weiter)

Der Trail auf dem Männer geschmieded werden - Der Arbostora Loop. Mountainbiketour bei Lugano

2010-09-01 @ 20:15 in strecken/touren

Bist du ein Jüngling der schon lange darauf wartet bis der Bartwuchs endlich richtig einsetzt ?

Oder hast du das Gefühl, dass du eigentlich schon ein richtiger Mann bist ?

Wenn die Antwort auf eine der Fragen "Ja" lautet, dann solltest du dich dem Arbostora Loop stellen !  Der Arbostora Loop ist die Mountainbiketour im Tessin, auf der Männer geschmiedet werden !

Aber Achtung - der Arbostora Loop ist nichts für Warmduscher !

Du wirst körperlich und mental auf das Äusserste gefordert werden, falls dein Material überhaupt durchhält und die scharfen Steinbrocken des Trails dir nicht vorher die Reifen in Fetzen von den Felgen reissen.

Das erhabene Gefühl, zum Mann geschmiedet zu werden gibt es nicht umsonst !

Am besten ich zeige dir am Foto dieses Kerls welcher die Arbostora-Hölle überstanden hat, was dich erwarte:

 

1:Die ultimative Transpiration !

Vielleicht findest du, dass du dich jeweils im Turnverein, oder wenn du abends nach dem Chinoise und der Flasche Wein mit deiner Frau zu Bett gehst, so richtig anstrengst, und deshalb wirklich ins Schwitzen kommst ?

Nun, das Tessiner Waschküchenklima und der Arbostora Loop wird dich eines besseren belehren. Er wird dir den Schweiss dermassen in Bächen aus den Poren treiben, dass du eher das Gefühl hast, dich auf einem Tauchgang im Luganersee zu befinden, als auf deinem Bike !

Dein Deodorant wird hier garantiert versagen.

2: Die Fleckchen vom Prosecco und den Chips, welche du jeweils beim betrachten der Sportschau auf deinem ausgebeulten T-Shirt produzierst sind nichts, gegen den Dreck aus abgeriebener moosiger Baumrinde, Krötenschleim und den Leibern von zerdrückten Käfern, welche dein Bikeshirt verunstalten werden.

Gegen diese Flecken konnte die Waschmittelindustrie bisher noch kein Mittel finden.

Deine Frau wird vor Ehrfurcht erstarren, wenn sie in der Waschküche die Flecken auf deinem Bikeshirt betrachtet und sich vorstellt, was du alles durchmachen musstest !

3: Cremst du dich nach dem Duschen immer schön mit feuchtigkeitsspendender Emulsion ein ?

Nun, es ist gut möglich, dass du nach dem Arbostora Loop während ein paar Tagen eine potentere Creme auftragen wirst, denn es könnte sein, dass du die eine- oder andere Blessur davonträgst. Ein Peeling des Arbostora Loop kann Spuren hinterlassen.

Doch du weisst ja, was dich nicht umbringt macht dich stärker !

4: Deine weissen Tennis-Söckchen kannst du dir ja für die Aerobicstunde im Fitnesscenter, oder sonst wo überziehen, auf dem Arbostora Loop haben die nichts verloren.

Doch tröste dich, der Staub der sich in den Fasern deiner Kleidung festsetzt musst du schon mal nicht schlucken.

 ... Doch wie du bei Erich auf dem Bild siehst, hat man am Schluss ein seeligmachendes Lächeln im Gesicht, das anhält, bis sich die Hormone im Körper fertig ausgetobt haben.

 

 

 (weiter)